Rückenschule in Magdeburg - Warum nicht nur Tennisspieler*innen auf ihren Rücken achten sollten!

Der Rücken wird von Muskeln und Bändern aufrecht und beweglich gehalten. Wirbel und Bandscheiben schützen das Rückenmark. Der Bewegungsapparat ist besonders für diese drei Krankheiten anfällig:

 

Bandscheibenvorfall

Die Bandscheiben liegen zwischen den Wirbelkörpern und sind die Stoßdämpfer für die Wirbelsäule.
Die Energie gewinnen sie durch die stetigen Druck- und Zugkräfte bei Bewegungen. Sie funktionieren also wie ein Schwamm, der sich nach dem Auspressen wieder mit Nährstoffen vollsaugt.
Ist die Muskulatur durch ein Ungleichgewicht dauerhaft verspannt oder fehlt die Bewegung komplett, werden die Bandscheiben überwiegend den Druckkräften ausgesetzt. Die Energiebereitstellung kann somit nicht mehr gewährleistet werden. Die Bandscheibe wird spröder und der flüssige Kern tritt aus, verengt den Wirbelkanal und drückt auf die entlanglaufenden Nerven.

Hexenschuss

Der Alltag verlangt dem menschlichen Körper einiges ab. Besonders die einseitigen oder ungewohnten Belastungen können den plötzlichen stechenden Schmerz auslösen. Durch den Mangel an Beweglichkeit und Dehnbarkeit und einer schwachen Muskulatur sind die Gelenke nicht ausreichend geschützt und Schmerzen sind die Folge.

 

HWS-Syndrom

Ähnlich wie oder mit einhergehend beim Bandscheibenvorfall, ausgelöst durch Muskelverspannungen oder -verkürzungen, Fehlhaltung oder -belastungen, kommt es zu einem verhaken zweier Wirbel miteinander. Die umgebende Muskulatur spannt sich als Reflex schlagartig an, um den Bereich zu schützen und verursacht somit die Blockade, welches die starken Schmerzen auslöst.

 

Zur erfolgreichen Behandlung dieser drei Krankheiten gehört die Rückenschule, in welcher neben der gezielten Muskelkräftigung und -dehnung auch die Schulung von rückenschonendem Verhalten für den Alltag und die Bewegungsförderung auf dem Programm steht.

 

Jeden Donnerstag findet der Ballplanet-Rückenschulkurs in Magdeburg - auf der Anlage des 1. TC Magdeburg e.V. - von 9 bis 10 Uhr statt.

 

In den 10 Übungseinheiten kommen die Teilnehmenden in Bewegung. Mit Stabilisations-, Kräftigungs- und Entspannungsübungen, mit und ohne Hilfsmittel (z.B. Bälle) wird der Rücken sowie der gesamte Körper aktiviert und gestärkt. Neben dem aktiven Üben im Kurs ist das Ziel, Anregungen für einen bewegungsreicheren Alltag zu erhalten.

 

Das Angebot des Rückenschulkurses richtet sich an grundsätzlich gesunde Erwachsene mit Bewegungsmangel sowie Bewegungseinsteiger*innen und -wiedereinsteiger*innen, jeweils ohne behandlungsbedürftige Erkrankungen. Wir wollen die Kursteilnehmenden in Bewegung bringen, die Gesundheit erhalten und damit fördern.

 

Ziel des Kurses ist:

- die gezielte Verbesserung der individuellen Situation der Teilnehmenden,

- der Abbau von Bewegungsmängeln und Vermittlung von gesundheitsgerechten Bewegungsverhalten,
- der Aufbau von Schutzfaktoren durch Stärkung physischer Gesundheitsressourcen

  (insbesondere gesundheitsbezogene Fitness, Kraft, Koordinationsfähigkeit und Entspannungsfähigkeit),
- die Stärkung psychosozialer Gesundheitsressourcen (insbesondere Stimmung und Wohlbefinden, soziale Kompetenz und Einbindung),
- die Verminderung von Risikofaktoren (insbesondere des Herz-Kreislauf-Systems sowie des Muskel-Skelettsystems) sowie
- die Ausbildung langfristiger Motivation zur Verbesserung der Bewegungsverhältnisse.

 

Haben wir dein Interesse an einem gesunden Rücken geweckt? Dann melde dich bei uns.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontaktiere Uns

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

 

Ansprechpartner Tennis

Matthias Hoberg 

Tel.:  0175 2389350

 

Ansprechpartner Kindersport

Karin Tölg

Tel.:  0174 1863284

 

Ansprechpartner Helmstedt

Thomas Goldenberg

Tel.:  0151 52504724


Social Media


Partner